Tea Rooms – Teegenuss mit Charme

Tea Room in Ely -England

Während in Österreich dieser Tage immer wieder die 30 Grad geknackt werden und wir uns über viel Sonnenschein freuen können, schaut das Wetter in Großbritannien ganz anders aus – in den kommenden Tagen gibt’s in weiten Teilen des Landes Regen und nicht einmal 20 Grad. An solchen durchaus typisch britischen Sommertagen trinkt man dann schon mal gerne eine Tasse Tee.  Das gehört ohnehin einfach dazu, egal, wie das Wetter ist. Und nirgendwo kann man das besser tun als in den sogenannten tea rooms, die ebenso wie das Teetrinken typisch britisch sind.

Der erste tea room in Großbritannien soll die Adresse 216 Strand in London gehabt haben. In diesem kleinen Haus mitten im Stadtzentrum wird auch noch heute Tee verkauft, denn es ist eine Filiale der wohl berühmtesten Teemarke in Großbritannien – Twinings. Thomas Twining, der Gründer des Unternehmens, hat hier 1706 sein „Tom’s Coffee House“ eröffnet, in einer Zeit, in der Tee noch nicht besonders beliebt und vor allem auch teuer war. Heute, mehr als 300 Jahre später, ist Tee das Nationalgetränk der Briten und auch nicht mehr besonders teuer.

So wie bei uns wird Tee natürlich auch im UK häufig zu Hause getrunken. Zu seinen Hausgenossen sagt man dann „Let’s have a brew!“ oder so ähnlich. Wer aber gerade unterwegs ist, wird wohl im tea room landen. Hier gibt es natürlich Schwarztee in allen erdenklichen Variationen, aber auch andere Sorten, etwa grünen oder weißen Tee. Und was passt zu einer „cuppa tea“ perfekt dazu? Richtig – etwas Süßes! Wer es klassisch mag, bestellt sich cream tea, also Schwarztee mit scones, das sind mürbe Brötchen mit dickem Rahm und Marmelade. Andere wiederum setzen lieber auf carrot cake, Schokofans wahrscheinlich auf einen chocolate fudge brownie. Das Angebot der meisten tea rooms reicht aber noch weiter, meistens gibt’s auch kleine Imbisse, etwa Salate und Sandwiches. Und selbst Kaffee und andere Getränke, ja sogar Champagner, sind durchaus üblich.

Was aber ist abgesehen von dieser großen Auswahl an Tees und kulinarischen Köstlichkeiten so besonders an den tea rooms? Ich würde sagen die Atmosphäre. Was ich damit konkret meine, das möchte ich anhand eines tea rooms in Ely, einer kleinen Stadt nahe der Unimetropole Cambridge beschreiben. Bei unserem Besuch im November 2012 waren Michael und ich sofort von den kleinen Details, der liebevollen Einrichtung und den schönen Tassen begeistert. Denn im Peacocks Tea Room werden Speisen und Getränke, wie so oft, in edlem Porzellangeschirr serviert. Allein schon deshalb fühlt man sich in diesen „Teehäusern“ besonders britisch. Vielleicht auch ein wenig posh. Aber seht einfach selbst:

 

Zum Schluss noch ein paar Links: unsere drei charmantesten tea rooms in Großbritannien:

1. Peacock’s Tea Room (Ely, England)
2. Willow Tea Rooms (Glasgow, Schottland)
3. Beau’s Tea Shop (Beaumaris, Wales)

Habt ihr schon einmal ein britisches Teehaus besucht? Kennt ihr besonders schöne? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Please like & share: