Skye: Ein Spaziergang mit den Dinosauriern

Staffin - Isle of Skye, Dinosaurierspuren Dinosaurierspuren in Staffin - Schottland

Die Isle of Skye liegt recht abgelegen – quasi im letzten Eck der schottischen Highlands, das ohne Fähre erreichbar ist. Doch der Besuch zahlt sich aus. Nicht nur wegen des etwas rauchigen aber grandiosen Talisker Whisky und der tollen Landschaft. Besonders für jene, die schon bei Jurrasic Park mit großen Augen gestaunt haben, sollte der Ausflug nach Skye fix auf dem Programm stehen. Und wenn ihr schon einmal dort seid, dann wagt einen kleinen Ausflug nach Staffin.

Dinos Spuren sind nicht weit von der Straße entfernt.

Dinos Spuren sind nicht weit von der Straße entfernt.

In Staffin, einem Ort im Nordosten der Insel, haben sich einst die Dinosaurier zum Strandspaziergang getroffen. Den Beweis dafür gibt es in Form von versteinerten Fußspuren, die 2002 nach einem Wintersturm am Strand entdeckt wurden. Sie sind die größten Dinosaurier-Spuren Schottlands, rund 160 Millionen Jahre alt – also richtig richtig alt und trotzdem die „jüngsten“ Spuren in Schottland – und bei idealen Bedingungen gut sichtbar im Sandstein verewigt.

Die Suche nach den Spuren kann sehr rutschig und herausfordernd sein.

Die Suche nach den Spuren kann sehr rutschig und herausfordernd sein.

Festes Schuhwerk ist notwendig

Und genau diese Fußspuren kann man ohne Probleme besichtigen. Direkt von der Straße führt eine kleine Rampe an den Strand und nicht weit von der Rampe entfernt findet man die Spuren. Ein bisschen suchen muss man aber schon, denn es gibt zwar Hinweistafeln am Straßenrand, die genaue Lage der Fußspuren ist aber nur recht vage eingezeichnet. Außerdem sollte man unbedingt bei Ebbe die Spurensuche einplanen, denn bei Flut sind die berühmten Fußspuren überspült. Außerdem, so liest man, sind im Sommer die Fußspuren oft unter einer dicken Schicht Sand versteckt. Jetzt im Frühjahr liegt der Sandstein aber meist frei und ist höchstens von einer grünen Algenschicht verdeckt. Und diese Algenschicht ist sehr rutschig. Daher braucht ihr unbedingt festes Schuhwerk, aber das hat man in Schottland ohnehin meistens mit. Die notwendige Suche macht die Dinosaurier-Spuren aber umso spannender. Johanna und ich haben oft vor Vertiefungen gestanden und disktuiert, ob wir nun fündig geworden sind oder nicht. Und kurz bevor wir aufgeben wollten, haben wir sie dann doch erspäht. Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn man realisiert, dass dieser Stein vor Millionen Jahren entstanden ist und ein riesiges Tier dort am Strand entlang spaziert sein muss. Und erst diese wunderschöne Bucht! Voll mit schwarzem Gestein, Grüntönen in scheinbar tausenden Facetten, kleinen Rinnsalen, die die schönsten Muster in den Sand formen – einfach mystisch!

Festes Schuhwerk ist in Schottland oft notwendig.

Festes Schuhwerk ist in Schottland immer notwendig.

Staffin Museum

Wer sich noch mehr für Dinosaurier und Fossilien interessiert, kann auch das Staffin Museum besuchen. Dabei handelt es sich um ein kleines Steinhäuschen, das einige sehr interessante Fossilien beherbergt. Unter anderem kann man dort den kleinsten Dinosaurier-Fußabdruck bewundern. Es hat montags, dienstags, donnerstags und freitags zwischen 10:30 und 13 Uhr geöffnet. Aber Achtung: Im Winter ist das Museum geschlossen.

Der Besuch zahlt sich auf jeden Fall aus und lässt sich ideal mit einer guten Rundfahrt rund um die Isle of Skye kombinieren. Die Insel hat viele solcher kleinen Sehenwürdigkeiten zu bieten. Ihr habt sicher bald Gelegenheit hier mehr darüber zu erfahren.

Wie hat euch der Artikel gefallen? Wart ihr schon einmal in Staffin oder auf der Isle of Skye? Was darf man auf Skye auf keinen Fall versäumen? Wir würden uns freuen, wenn ihr uns in den Kommentaren davon erzählt.

Please like & share: